Ein nötiger Schutz

So schön ein Wintergarten mit seinen großen Fenstern auch ist, erfordert er einen Schutz gegen die heiße Sonne. Auch der neugierige Einblick der Nachbarn ist nicht unbedingt wünschenswert, denn es handelt sich hier um die Privatsphäre.

Leicht kann sich an einem heißen sonnigen Tag eine Temperatur von 40° entwickeln. Dies macht es den Bewohnern so wie den Pflanzen sehr schwer sich noch Wohl fühlen zu können. Die Lösung bietet eine ausreichende Beschattung.

Einfach, wenn hausnahe Bäume die nötige Beschattung liefern können oder der Wintergarten an der Nordseite liegt. Ist dies jedoch nicht gegeben, wird dringend nach einem gut funktionierendem Sonnenschutz verlangt.



Von Außen beschattet


Diese Beschattungen haben die effektivste Wirkung, im Kampf gegen ein Überhitzen des Wintergartens. Die Sonnenstrahlen können schon vor dem Auftreffen auf dem Glas abgefangen werden.

Markisen sind die häufigste Wahl der Besitzer. Große und breite Flächen können mit ihnen beschattet werden. Durch die elektrische Steuerung gestaltet sich dies als ein Kinderspiel. Sie sind für jeden Wintergarten erhältlich und eine große Farbpalette steht zur Verfügung.

Nachteilig ist die nicht so einfache Pflege und Reinigung. Der Preis für solch eine Beschattung ist nicht unbedingt günstig zu nennen. Auch bei eher stürmischen Wetterverhältnissen nicht zu empfehlen.

Die Rollladen - Hersteller haben die Angebote den Bedürfnissen angepasst. Gegen Wind und Regen trotzend, bieten sie einen hervorragenden Schutz. Einbruchssicherheit ist ein weiter Pluspunkt für ihn.

Ein Problem stellt aber das Regulieren der Helligkeit dar.

Raffstores sind Lamellen aus Aluminium. Große Lamellen machen dieses System sehr stabil gegen Wind und Unwetter. Stufenlos kann hier für eine ausreichende und gut regulierbare Beschattung gesorgt werden.


Der Schutz von Innen


Dieser Schutz sollte sich auch dekorativ zeigen, damit das Gesamtbild nicht gestört wird. Nicht so effektiv wie die Beschattung von Außen, jedoch ein schöner Blickfang. Mit Plissee, Pinoleum-Jalousien oder einem Baldachin ausgestattet, wirkt alles sehr wohnlich. Eine große Auswahl an Farben und verschiedenen Mustern sind im Angebot der Hersteller zu finden. In Dachschrägen können sie problemlos ebenfalls vor zu starker Sonneneinwirkung helfen.

Entscheidet man sich für diesen Innenschutz, muss aber an eine erforderliche Einrichtung zum Lüften gedacht werden. Sonst entsteht zwischen ihnen und dem Glas eine sich stauende Wärme.


Das schützende Glas


Sonnenschutzgläser werden gerne gegen die gleißende Sommersonne in den Dachbereichen eingesetzt. An den Seiten nimmt dieses Glas jedoch die warme Wintersonne weg, was nicht unbedingt erwünscht ist. Geringe Kosten und die leichte Pflege sprechen aber für solch eine Dachbeschattung.

In manchen Fällen bietet erst die Kombination verschiedener Möglichkeiten die perfekte Lösung an. Eine Beratung durch den Fachmann sollte immer erfolgen, um auch alles in Betracht ziehen zu können.