Kinderzimmer Möbel

Das Mobiliar für Kinderzimmer sollte immer praktisch, sehr strapazierfähig und für Kinder attraktiv zugleich sein – diese Regel ist generell gültig und nicht vom Alter der Kinder abhängig.

Jedoch verändern sich die Bedürfnisse und Ansprüche eines Kindes - also das, was es braucht und was ihm gefällt - mit zunehmendem Wachstum und fortschreitender Entwicklung. Daher muss die Einrichtung immer dem Alter entsprechend ausgewählt werden - und dies Bedarf einer gewissen Planung, bevor die Ideen der Eltern und Träume der Kinder gestalterisch umgesetzt werden und so im wahrsten Sinne des Wortes "Gestalt" annehmen können.



Von der Baby- bis zur Grundschuleinrichtung


Kinderzimmer Möbel
So sind für die Einrichtung eines Baby-Kinderzimmers zum Beispiel zunächst einmal nur Wiege oder Kinderbett und eine Wickelkommode nötig - für ein 3- bis 6-jähriges Kind jedoch, das auch schon Kleidung und Bücher, Sportutensilien und Spielzeug verstauen muss, ist die Mobiliare Ausstattung schon etwas umfangreicher. Mit dem Erreichen des schulpflichtigen Alters schließlich wird eine Erweiterung um einen Schreibtisch plus Bücherregal oder Bücherschrank unumgänglich, denn das Kinderzimmer sollte auch zum ungestörten Erledigen der Hausaufgaben genutzt werden.


Tipp: "mitwachsende" Möbelstücke wählen


So sollten zum Beispiel nicht nur der Schreibtisch, sondern Stühle und Tische allgemein höhenverstellbar sein. Komfortabel sind zudem Einrichtungssysteme, die sich im Modulverfahren erweitern lassen und so auch immer wieder variabel sind. Auf diese Art passt sich das Mobiliar nicht nur den sich bewegenden und weiterentwickelnden Wünschen und Anforderungen des Kindes, sondern auch seinem natürlichen Bedürfnis nach Veränderung und Umgestaltung an. Zunehmend beliebter werden übrigens multifunktionale Kindermöbel - wie etwa ein Bett, das sich zu einer großen weichen Spielwiese umbauen lässt.


Auf geringes Verletzungsrisiko bei den Möbelstücken achten


Unabhängig vom Alter des Kindes sind nur Möbel zu empfehlen, die hochwertig, durchdacht konzeptioniert und gut verarbeitet sind. Sie sollten langlebig sein und keinerlei größere Verletzungsrisiken in sich bergen, außerdem Platz für sperriges Spielzeug bieten und somit sinnvoll zu nutzen sein.