Esszimmer Möbel

Für die Auswahl der Esszimmer Möbel steht uns heute eine Produktpalette zur Verfügung, an die vor Jahren noch nicht zu denken war. In einem Esszimmer sollen und wollen wir uns wohlfühlen, denn sonst schmeckt ja das Essen auch gar nicht richtig.

Ob wir uns nun in knalligen, verrückten Retrolook verlieben, vergnügt in mediterranem oder exotischem Ambiente lukullisch genießen, oder in eleganter Moderne dinieren ist jedem selbst überlassen. Möglich ist mit den vielseitigen Essmöbeln in allen möglichen Stilrichtungen alles. Wichtig ist einfach nur der Wohlfühlfaktor.



Eine Frage der Ergonomie


Esszimmer Möbel
Ein nicht zu diskutierender Faktor ist allerdings die ergonomische Formung der Sitzmöbel für unser Esszimmer. Beim Essen nehmen wir alle mehr oder minder die gleiche Haltung ein und dies über einen längeren Zeitraum. Schnell sind da Schulter und Rücken beim Sitzen auf den "falschen" Stühlen verspannt. Ideal sind Sitzmöbel für den Esstisch, die eine Variation der Sitzposition ermöglichen, ohne dass wir unsere Essposition dabei einbüßen. So genannte "ergonomisch sinnvolle" Sitzmöbel ermöglichen uns ohne große Probleme eine Gewichtsverlagerung und stützen
mit der Lehne zusätzlich den Rücken- und Lendenbereich.


Die richtige Polsterung


Ebenfalls wichtig: die Polsterung. Schön weich ist nicht unbedingt schön sitzen. Deshalb bei der Wahl lieber auf das Mittelmaß - weder zu weich, noch zu hart - zurück greifen. Kann man nun noch die Füße flach absetzen, Unter- und Oberschenkel weitest gehend im Rechten Winkel zueinander und können wir auch noch die Arme auf dem Tisch abstützen, dann passt der Stuhl.


Weitere Möbel für das Esszimmer


Doch die Einrichtung eines Esszimmers besteht natürlich nicht nur aus Esstisch und passende Stühle. Vitrinen, Highboards und klassische Buffets gehören zum Mobiliar jeden Esszimmers. Hier lassen sich Tischdekorationen bequem verstauen, ebenso wie Tassen, Teller, Gläser und Besteck. Bei Bedarf ist jedes Teil gleich griffbereit und auch das Nachstellen für einen späteren Gast macht keine großen Umständen. Für den Möbelstil gilt, die schon anfangs erwähnte, Vielfältigkeit und natürlich der ganz persönliche Geschmack.