Balkon einrichten

Besonders in den Sommermonaten wird der Balkon für viele zum beliebtesten Wohnbereich der ganzen Wohnung ernannt. Hier kann man abschalten, die Sonne genießen oder einfach nur gemütlich an der frischen Luft sein Lieblingsbuch lesen. Auch Hobbygärtner finden auf dem Balkon die Möglichkeit, ihren grünen Daumen unter Beweis zu stellen und eigene Pflänzchen oder Kräuter zu züchten.











Der heutige Balkon


Die französische Aussprache des Wortes haben wir vermutlich Friedrich dem Großen zu verdanken, der die französische Sprache lieber benutzte als Deutsch. Doch was bedeutet der Balkon für uns heute? Für diejenigen, die in Wohnungen leben, ist er wie ein weiteres Zimmer, nur unter freiem Himmel. Ein kleines Stück Abgeschiedenheit, Erholung in selbst geschaffener Natur für gestresste Städter. Ein Refugium, das auch mit eingerichtet sein will.

Balkone in den verschiedensten Formen und Farben


Balkone gibt es in den verschiedensten Ausführungen und Formen. Man kann ihn im Erdgeschoss ebenso haben wie im 57. Stockwerk eines Wolkenkratzers. Seine Größe ist bislang noch nicht genormt und so kann es sein, das man sich gerade mal draufstellen kann oder aber er so riesig ist, dass man gar nicht merkt, dass er kein Garten ist. Seine Formen sind ebenso vielfältig wie die Geländer. Es gibt halbrunde Balkone, quadratische und halbierte, die mit den Nachbarn geteilt werden. Ebenso möglich ist eine schmale Form, die um das ganze Gebäude läuft, frei schwebend und blickgeschützt oder in das Gebäude eingelassen und übereinander gereiht. Diese Begebenheiten gilt es bei der Planung wie man seinen Balkon nutzen möchte zu beachten.

Denn es ist natürlich schwieriger mit der ganzen Familie auf dem schmalen Balkon zu frühstücken als auf dem quadratischen oder auf dem tieferen und breiteren Modell.

Tipps für die Balkongestaltung


Sinnvoll ist sicherlich, genau wie beim Garten beschrieben, sich einen Plan zu machen und zu träumen, wie man es im optimalen Fall gern hätte. Schön ist es für unsere Augen, wenn man Hingucker erschafft. Das kann ein besonderes Möbelstück ebenso sein wie ein besonderer Blumentopf oder einen Pflanze. Es gibt heutzutage eine riesige Auswahl an Balkonmöbel. Die Wirkung ist wie im Garten die Gestaltung von sogenannten Sichtachsen. Der Trick dabei ist unter anderem, dass man Unterbrechungen in der Raumaufteilung des Balkons hat. Dabei kann ein kleiner Paravent helfen oder eine Skulptur, die auf einem Beistelltisch steht reicht auch. Doch am schönsten sind natürlich Pflanzen. Vielleicht in einer kleinen Gruppe in unterschiedlichen Höhen oder auch einzeln in einem besonderen Blumentopf bieten sie Sichtschutz und schaffen ein Gefühl von einer kleinen grünen Oase.

Schutz vor Sonne und Regen


An erster Stelle sehnen wir uns im Hochsommer auf der Terrasse oder dem Balkon nach den warmen Sonnenstrahlen. Es ist auch wissenschaftlich erwiesen, dass das Sonnenlicht und seine Wärme für uns lebensnotwendig sind. Dennoch ist ein Sonnenschutz, der uns und den Pflanzen auf Balkon oder Terrasse Schatten spendet und für erfrischende Kühle sorgt, notwendig. Die einfachste und sicherlich kostengünstigste Lösung sind.

Sichtschutz


Natürlich macht die Nähe zum Nachbarn im Garten nebenan und das, was er dort treibt und tut und bei ihm zu sehen ist, neugierig. Andererseits schlummert in uns aber auch der tiefe und archetypische Wunsch nach einer gewissen Anonymität, dem Unbeobachtetsein und dem Schutz vor unerwünschten Blicken. Wir mögen es eben nicht, mit dem Nachbarn.