Der Esszimmertisch

In fast jeder Wohnung gibt es einen Bereich, der in erster Linie zum Essen gedacht ist. Das dominierende Möbel ist in diesem Bereich natürlich der Esstisch. In den meisten Fällen wird der Esstisch gleich mit den passenden Stühlen angeboten. Wer nur den Tisch kauft, könnte später Schwierigkeiten haben, die passenden Stühle zu bekommen.



Was man bei der Entscheidung für einen Esszimmertisch beachten sollte


Esstisch
Die Entscheidung für einen Esszimmertisch ist nicht ganz so einfach. Es sollten doch einige Sachen beachtet werden. So ist zum Beispiel ganz wichtig, wie viele Leute am Tisch sitzen sollen. Am besten plant man zur Anzahl der Familienmitglieder wenigstens noch zwei weitere Plätze ein. Eine große Rolle bei der Auswahl spielt natürlich auch der zur Verfügung stehende Platz. Wer wenig Platz hat, sollte auf Stühle mit Armlehnen verzichten. Die sehen zwar schick aus und sind bestimmt auch bequem, aber sie benötigen auch mehr Platz als ein Stuhl ohne Lehne. Bei einer größeren Runde kommt noch dazu, dass die Armlehnen störend wirken können.


Beliebt: Esszimmertische aus Massivholz


Ganz beliebt sind Esszimmertische aus Massivholz. Diese Tische gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen. Das Angebot reicht von Esszimmertischen mit dicken Tischplatten bis hin zu Tischen aus echtem Holz mit einer schön gearbeiteten Glasplatte. Je nachdem für welches Modell man sich entscheidet, benötigen sie alle eine unterschiedliche Pflege. Das sollte man auch vor dem Kauf schon bedenken.


Vorteile von Massivholz


Massivhölzer, die gelaugt oder gewachst sind, lassen sich sehr einfach pflegen. Hier reicht es schon, wenn man sie mit einem feuchten Lappen abwischt. Somit sind diese Tische die ideale Variante, wenn vielleicht Kinder im Haus sind oder häufig Besuch kommt. Im ersten Moment sehen Massivholztische mit einer lackierten Oberfläche aus, als wenn sie sehr pflegeleicht sind. Aber wie so oft im Leben trügt hier der Schein. Diese Oberflächen sind nicht nur empfindlich gegen Kratzer, sondern auch gegen Feuchtigkeit. Auf diesen Oberflächen kann es schnell zu unschönen Rändern kommen. Abhilfe schafft hier oft nur noch Möbelpolitur.